Kindergruppe Rumpelstilzchen

Sexualerziehung

Für uns beginnt die sexuelle Entwicklung der Kinder mit ihrer Geburt. In diesem Zusammenhang bedeutet Sexualerziehung nicht nur „Aufklärung“, sondern sie vermittelt Wissen über das Akzeptieren des eigenen Körpers, von Partnerschaften, zu Rücksichtnahme, zu Zärtlichkeit, Selbstvertrauen und einem gleichberechtigten Umgang zwischen Jungen und Mädchen (Vergleiche: Claudia Eichmanns, Sexualerziehung in Grundschule und Kindergarten).

In der Praxis heißt das in unserer Kindergruppe:

  • Unseren Kindern sind Freiräume und Rückzugsmöglichkeiten geschaffen.
  • Sie werden in einem liebevollen und zärtlichen Umgang miteinander unterstützt und bestätigt.
  • Kinderbüchern z.B. zu den Themen Sexualität, Geburt stehen zur Verfügung.
  • Die Bereitschaft aller Erwachsenen, Fragen der Kinder ernst zu nehmen und wahrheitsgemäß und kindgerecht zu beantworten wird vorausgesetzt.
  • Unseren Kindern wird durch gezielte und kindgerechte Angebote die Möglichkeit gegeben, sich mit Fragen wie „Wo komme ich her?“, „Wie komme ich auf die Welt?“, „Wie funktioniert mein Körper?“ usw. auseinanderzusetzen.
  • Die Gefühle unserer Kinder werden ernst genommen, es wird ihnen geholfen, diese zu benennen und auszudrücken, und sie werden darin unterstützt, ihrer eigenen Gefühlswahrnehmung zu vertrauen.
  • Es werden die Rechte jedes Kindes akzeptiert und gestärkt, „Nein“ zu sagen und seine Grenzen aufzuzeigen.
  • Die Achtung vor den Gefühlen und Grenzen des Anderen und die Anerkennung des „Nein“ eines Anderen werden vermittelt.

Von unserem Team und allen Eltern erwarten wir eine Offenheit gegenüber dem Thema Sexualität sowie die Bereitschaft, sich mit Fragen der Sexualität auseinanderzusetzen.

 

© 2019 Kindergruppe Rumpelstilzchen